Yukimura-Ryû Prüfung zum 9. Kyû bestanden

Ja, es gibt gute Neuigkeiten! Am 27. Juni hat einer meiner langjährigen Schüler, Toprope aus Deutschland, seine Prüfung zum 9. Kyû im Yukimura-Ryû erfolgreich absolviert. Wir gratulieren ganz herzlich, es ist hochverdient und nach fünf Jahren intensiver Beschäftigung mit Yukimura-Ryû auch ein toller Meilenstein!

Übergabe Zertifikat 9. Kyû Yukimura-Ryû an Toprope durch Harukumo.

Wir sind wahnsinnig stolz, nicht nur auf die bestanden Prüfung, sondern auch auf die mittlerweile seit fünf Jahren bestehende Freundschaft. Mit freundlicher Erlaubnis des Prüflings haben wir ausserdem etwas besonderes für Euch: Einen Ausschnitt aus der Prüfung. Hier werden die Techniken des 9. Kyû gezeigt, das Video ist etwa die Hälfte des gesamten praktischen Teils der Prüfung gewesen.

Der 9. Kyû ist technisch noch wenig anspruchsvoll: Es wird der Grundanker unterrichtet sowie die Hand- und Fusschelle. Nur mit diesen simplen Techniken hat Toprope beinahe 17 Minuten lang gearbeitet! Das ist eine wirklich herausragende Leistung, die ich so nicht erwartet hätte. Das zeigt, wie sehr er es versteht, selbst mit minimalen Mitteln eine zusammenhängende Geschichte zu erzählen… und das ist einer der wichtigsten Aspekte beim Yukimura-Ryû.

Dieser Fesselstil ist sehr subtil und darum schwer zu meistern. Mehr Informationen darüber, was das bedeutet, findet Ihr hier.

Wir freuen uns jetzt schon auf ein Wiedersehen und sind schon in den Vorbereitungen für den achten Kyû. Das wird wieder eine spannende Herausforderung. Ich freue mich darauf, Euch bald davon berichten zu können.

Zurück

Ropetube Live-Talk mit RopEmotion

Nächster Beitrag

Wheel of Consent: „Better Consent“ im Ropetube

  1. TopRope

    Hallo zusammen, ich darf mich nochmals bedanken beim ganzen Team, ich fühle mich bei Euch immer willkommen und gut aufgehoben. Die Prüfung hat mir unheimlich Spaß gemacht und ist eine tolle Bestätigung für die ‚Arbeit‘ die wir zusammen bewältigt haben.
    Ich hoffe bald wieder in der Schweiz zu sein.
    Lg
    Marcus

Schreibe einen Kommentar

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén